Vorbereitung der Umgebungsbauteile

vorbereitung_.jpg

Die Überprüfung der Anschlussbauteile (Gehäuse und Wellen) sollte, neben den Maß- und Formgenauigkeiten, ebenfalls die Oberflächenrauheit der Lagersitze einschließen. Bei kegeligen Sitzen müssen zusätzlich die Rundheit, der Kegelwinkel und die Geradheit der Kegelmantellinie überprüft werden.

Eventuell eingesetzte Zwischenringe sowie Präzisions-Spannmuttern sind auf Parallelität, Gratfreiheit und Beschädigungen zu kontrollieren. Nur einwandfreie Einbauteile garantieren die einwandfreie Funktion des Hochpräzisions-Wälzlagers. Bei Serienmontage für Anwendungen im oberen Drehzahlbereich ist es sinnvoll, die Toleranzen der Gehäuse und der Wellen in zwei oder drei Gruppen aufzuteilen. 

So kann eine Zuordnung zu den Wälzlagersortierungen vereinfacht werden, um bei der Montage möglichst gleiche Passungsübermaße oder -spiele zu erzielen.

Ausführliche Informationen zu den Sortierungen von IBC Hochpräzisions-Wälzlagern befinden sich im Katalog IBC Hochpräzisions-Wälzlager TI-I-5050.0 / D, in Kapitel 4 (Toleranzen).

Kontakt

IBC Wälzlager GmbH

Industriegebiet Oberbiel
Postfach 1825
35528 Wetzlar

Telefon: 0049 6441 95 53 02
Fax: 0049 6441 5 30 15

ibc@ibc-waelzlager.com

Schweiz

Industrial Bearings and Components AG

Kapellstrasse 26
CH-2540 Grenchen

Telefon: 0041 32 6 52 83 53
Fax: 0041 32 6 52 83 58

ibc@ibcag.ch
 

China

IBC China Office

Xlanglong Garden
Shangceng Guoji F14 13A-06
Tianhe Bei North Road 179
510630 Guangzhou, China

Tel:  +86-20-28098220 
       +86-20-28098239

Fax: +86-20-280968238

ibc@ibc-waelzlager.com

Download Free FREE High-quality Joomla! Designs • Premium Joomla 3 Templates BIGtheme.net
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen